Cobra Replika Kitcar Viper Corvette
Wittera-Cobra

WITTERA-COBRA-Bausätze!

Unsere Replika-Bausätze (Cobra-Replika Viper-Replika Spyder-Replika) werden ganz individuell nach den Bedürfnissen des Kunden zusammengestellt.
Gehen Sie davon aus, dass ein Bausatz rund 30.000,- € kosten wird. Dabei hängen die tatsächlich anfallenden Kosten nicht zuletzt davon ab, wie viele Arbeiten Sie selbst verrichten können und wie viel fremde Hilfe Sie in Anspruch nehmen müssen.

Auch der Anteil an verwendeten Neuteilen bestimmt letzten Endes den Preis. Sie werden um ein persönliches Gespräch in unserer Werkstatt nicht herum kommen, wenn Sie wirklich umfassend informiert werden möchten.  
Klick: Zoom
Klick: Zoom
Wir haben die Möglichkeit unsere Karosserien auf alle Leiterrohrrahmen oder Gitterrohrrahmen zu setzen. Sollte eine Corvette als Spenderfahrzeug verwendet werden, spielt das Baujahr keine Rolle, allerdings sind die Zulassungsbestimmungen bei Baujahren nach 1989 besonders zu beachten.

Die Karosserie wird dann jeweils auf das zu verwendete Chassis angepasst. Da es sich bei jeder Replika um ein individuell gefertigtes Einzelstück handelt und jeder Kunde die Möglichkeit hat, in seinem Fahrzeug auch individuelle Technik zu verbauen, ist die Klärung von grundsätzlichen Fragen auf jeden Fall nötig. Eine Bauanleitung wird erst nach Abschluss eines persönlichen Informationsgespräches erarbeitet.

Da wir die Baubetreuung kostenlos anbieten, ist es für uns besonders wichtig den Interessenten persönlich kennen zu lernen um einschätzen zu können, ob Er den Anforderungen, die ein Bausatz einem abverlangt auch gerecht werden kann.
Klick: Zoom
Klick: Zoom
Es kommt uns nicht darauf an, möglichst viele Bausätze zu verkaufen, sondern vielmehr das Projekt auch wirklich mit dem Kunden erfolgreich zu erleben. Wir weisen jedoch jetzt schon daraufhin, dass einigen Interessenten vom Kauf eines Bausatzes abgeraten werden musste, da sich während des Informationsgespräches herausstellte, dass zu große Schwierigkeiten zu erwarten waren, die den Kunden scheitern lassen könnten.
Diese Schwierigkeiten können z. B. zu wenig Kapital, zu wenig Zeit, Geduld und mangelnde Ausdauer sein.

Schon seit Jahren betreuen wir auch Kunden, die sich ihren Bausatz bei nicht mehr existierenden Händlern erworben haben und nicht mehr weiter wissen, oder keine Baubetreuung erhielten.

Wir stellten immer wieder fest, dass grundsätzlich der tatsächliche Arbeitsaufwand verschwiegen wurde, die Ersatzteilversorgung nicht gewährleistet war und dem Interessenten keine Alternativ- Bausätze angeboten wurden.
So wurden beispielsweise großgewachsenen Kunden Kits verkauft, in denen nur kleine Cobra- Rennschalen montiert werden konnten. Der nachträgliche Einbau von Sitzen mit Kopfstützen war aufgrund der Konstruktion des Fahrgestells nicht mehr möglich.

Wir sind nunmehr seit 14 Jahren in der Branche tätig und haben durch den Kontakt zu unseren Kunden sehr viel über den allgemeinen Geschmack und die Bedürfnisse der Fahrer erfahren können.